FILM - Phantasm - Das Böse IV

10 phantasm4
VÖ: bereits erschienen
(Black Hill Pictures)

Genre: Horror 

Homepage:
BLACK HILL PICTURES

Als erstes staune ich nicht schlecht, als ich dieses schick aufgemachte Media Book in den Händen halte und da mir die Filme aus der „Das Böse“ Reihe bisher zugesagt haben, war ich natürlich auf folgenden Inhalt sehr gespannt:
Seit Jahren führt der "Tall Man" einen Krieg gegen die Menschheit und bevölkert die Welt langsam mit seiner Legion von Untoten. Mike und Reggie haben sich geschworen, den Ansturm des Schreckens zu stoppen. Indem sie sich selbst durch ein Tor in das Zeit-Raum-Kontinuum schleudern, sind sie in der Lage, einen lebenswichtigen Anhaltspunkt aus der Vergangenheit ihres Feindes ans Licht zu befördern, der vielleicht dem Horror ein Ende setzen wird. Doch der "Tall Man" ist nicht so einfach zu besiegen. Er versammelt seine dunkle Armee für einen letzten Angriff. Michael und Reggie müssen jetzt nicht nur um ihr eigenes Leben kämpfen, sondern für die Zukunft der gesamten Menschheit …
Ja, der Tall Man packt seine tödlichen Kugeln wieder aus und dass Mike und Reggie ihn stoppen wollen, ist immer noch das Ziel. Hier kriegen wir schon ein paar nette und coole Horror Effekte um die Ohren gehauen, doch eines muss ich klar sagen, der Film wirkt mehr wie ein TV Film, der Appetit auf mehr machen soll. Dies liegt einfach daran, dass sehr, wirklich sehr viele Rückblicke aufgefahren werden, die zwar absolut passen, aber das wissen „Das Böse“ Fans ja eh schon. So macht es für mich den Eindruck, als wolle man hier gezielt neue Fans dazu gewinnen, die bisher mit den Filmen noch nichts am Hut hatten.
Schade, am Ende bleibt zwar das geile, limitierte Media Book, aber vom Streifen selbst hatte ich eine Schippe mehr erwartet. Trotzdem bleibe ich Fan des Tall Man und es kommen noch 7 von 10 Punkten raus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen