FILM - Straßen In Flammen

12 strasseninflammen
VÖ: bereits erschienen
(Koch Films)

Genre: Action

Homepage:
KOCH FILMS

Walter Hill (Nur 48 Stunden) zeichnet sich für dieses Rock Märchen verantwortlich und das kriegen wir zu sehen:
Eine namenlose Stadt, die aus den 50er und den 80er Jahren zu stammen scheint, eine Welt, in der Rock & Roll und Waffen regieren und ein Konflikt, der diese wüste Mischung buchstäblich unter Feuer setzt. Denn als die Bikergang um den üblen Raven die hübsche Sängerin Ellen Aim entführt, tritt ihr Ex-Freund Tom an, sie aus den Fängen der Schurken zu befreien. Der Beginn einer actionreichen Auseinandersetzung, die den Geist von Rock & Roll auf Waffengewalt und röhrende Motoren treffen lässt.
Ja, das macht nicht nur Spaß zu lesen sondern auch zu sehen, denn hier vereinen sich so was wie Musikfilm, Love Story, Action und Drama zugleich. In dem Gebiet, in dem Ellen mit ihrer Band auftritt, tauchen plötzlich die Rocker auf und entführen die Sängerin. Doch da taucht ihr Ex-Freund auf und ausgerechnet mit einer Soldatin gehen die Beiden auf die Suche nach Ellen. Was sich hier etwas schnöde anhört, ist nur der Beginn einer wilden Story, bei der Verfolgungen, Schlägereien und vieles mehr auf dem Programm stehen. Als am Ende der große Showdown vor der Tür steht, geht es super ab und mancher wird sich wundern, was da in der Gefühlswelt von Ellen und Tom so alles passiert, denn unsere Sängerin hatte nach der Trennung von Tom nicht unbedingt die beste Meinung von ihm.
Dafür, dass der Film 1984 erschien, hat Koch Films hier mit dem Media Book was ganz starkes draus gemacht,denn das Bild ist absolut stark, der Film auch nach all den Jahren immer noch sehenswert und bekommt nun den Kultstatus, den er verdient hat und nicht nur das, bei mir staubt der Film locker 9 von 10 Punkten ab.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.