FILM - Klang Der Verführung

05 klangderverfuehrung
VÖ: bereits erschienen
(Busch Media Group)

Genre: Erotik

Homepage:
BUSCH MEDIA GROUP
BUSCH MEDIA GROUP FACEBOOK

Bei asiatischen Erotik Filmen ist das manchmal so eine Sache, daher habe ich mir diesen Inhalt durchgelesen und nicht sooo arg viel erwartet:
Der einst gefeierte Filmkunst-Regisseur Shinji Furuya ist tief gefallen und steht vor den Trümmern seiner Karriere. Mittlerweile muss er billige Erotikfilme inszenieren, um sich finanziell über Wasser zu halten. Als bei seinem neuesten Projekt die Hauptdarstellerin die Dreharbeiten im Streit verlässt, kollabiert die gesamte Produktion. Für Furuya beginnt ein aufreibendes Rennen: Er muss irgendwie an Geld kommen, wenn er den totalen Absturz verhindern will. Und so trifft er sich mit Ex-Freundinnen, ehemaligen Kolleginnen und weiblichen Fans, die ihn immer noch bewundern, obwohl seine Tage im Rampenlicht längst verblasst sind. Doch Furuyas Hoffnungen, bei seinen Verehrerinnen etwas Geld abzustauben, sind vergeblich. Stattdessen wollen alle mit ihm ins Bett und Furuya kann der Versuchung nie widerstehen. Seine bittere Jagd nach finanziellen Mitteln eskaliert zu einer sexuellen Odyssee.
Kaum zu glauben, da ist man bei einem ehemals gefeierten Regisseur und die Hauptdarstellerin zieht im Strit von Dannen, dass man da als Billlig Produzent sehen muss, wo die Kohle herkommt, zieht unser Mr. Furuya durch die Gassen und versucht bei allen Bekannten und (ehemaligen) Freundinnen Geld aufzutreiben, doch das einzige, was getrieben wird ist dann im Bett. Hier kriegen wir das Leben von Furuya an jedem Wochentag zu sehen, wie er eine Frau poppt und so dermaßen Pleite sein muss, dass er sogar das Sparschwein einer jungen Dame klaut, nur um etwas Kohle in der Tasche zu haben. Auch in Kneipen kennen ihn die Ladys und Sex wollen sie auch von ihm, aber Geld will ihm keine geben.
Der Film hat neben seiner Erotik auch einen leicht dramatischen Hauch, denn erst gegen Ende kriegen wir mit, was mit Furuyas Frau passiert ist und die Szene im Krankenhaus ist richtig krass in Szene gesetzt, mehr will ich da auch nicht verraten.
Wie gesagt, neben dem Sex ist auch etwas Drama mit an Bord, jedoch sind logische Handlungen teils auch Fehlanzeige. Der Streifen weiß aber zu unterhalten und man kann ihm getrost noch 6,8 von 10 Punkten geben.

 


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.