FILM - Django Und Die Bande Der Gehenkten

11 djangounddieband
VÖ: bereits erschienen
(Koch Film)

Genre: Western

Homepage:
KOCH FILM

Vor kurzer Zeit lag mir schon ein DJANGO Film vor, nun kommt dieser mit Ternece Hill und das kriegen wir hier zu sehen:
Django wird kurzerhand für einen gefährlichen Geldtransport engagiert. Doch der geheime Transport gerät in einen Hinterhalt. Drahtzieher des Überfalls ist Dave, der zukünftige Gouverneur und Djangos alter Freund. Als Djangos junge Frau Lucy im Kugelhagel der Banditen sterbend zusammenbricht, schwört er den Mördern blutige Vergeltung.
Terence Hill sieht dem Original DJANGO Franco Nero sehr ähnlich und auch der Film ist sozusagen die Fortsetzung des Originals. DJANGO ist so, wie er sein soll, er zieht sein gefähliches Spiel durch und ist aber auch liebender Ehemann, als aber seine Frau ermordet wird, gibt es für ihn nur eines, Rache an den Mördern seiner Frau, Dass allerdings der zukünftige Gouverneur dahinter steckt, macht es für DJANGO nicht leicht, denn desen Gefolgschaft ist in der Überzahl und DJANGO muss auch böse einstecken. Er lässt sich aber nicht unterkriegen und schwört dadurch immer mehr auf Rache, auch wenn er blutig bis zum Abwinken gedroschen wird. Dass sein bester Kumpel, das Maschinengewehr, auch zum Einsatz kommt, dürfte hier ja wohl auch klar sein.
Auf dieser Doppeldecker Edition gibt es den gleichen Film nochmals unter dem Banner „Joe, Der Glagenvogel“ und der Unterschied ist, dass man hier die harten Szenen herausgeschnitten und das Ganze als Western Komödie aufgebauscht hat, sogar Anspielungen an Bud Spencer sind hier dabei und so kriegen wir diesen Doppeldecker einmal als Western und einmal als Komödie, die allerdings weniger gelungen ist als die anderen Filme mit Spencer.
Der Western DJANGO ist hier saustark und nach Franco Nero der beste aus unzähligen Ablegern, die Comedy Version kann man sich ansehen, muss aber nicht unbedingt sein. Terence Hill als DJANGO funktionierte sehr gut und das sind auch gelungene 8,8 von 10 Punkten.


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.