Zur Zeit finden keine Konzerte statt. Sobald es auf den Brettern wieder rund geht, bekommt Ihr hier auch wieder die Informationen dazu.


SERIOUS BLACK

02 Serious Black Inti

Mailer vom 17.02.26
Interviewpartner: Dominik Sebastian (git.)

Homepage:
SERIOUS BLACK

FFM-Rock:
Moin Dominik, nach einigen Interviews mit anderen Bandmitgliedern bist heute du mal an der Reihe. Zunächst meinen Glückwunsch zum neuen Album „Suite 226“. Das ihr am 31.01.20 veröffentlicht habt. Wie bist du mit den bisherigen Resonanzen zufrieden?

Dominik:
Hi Mike! Danke für die Ehre! Die Reaktionen zur aktuellen Scheibe sind durchweg gut bis sehr gut. Da darf man schon zufrieden sein, auch wenn noch Luft nach oben ist. Vielleicht schaffen wir ja die paar fehlenden Punkte mit dem nächsten Album.

FFM-Rock:
Nach dem Ausstieg eures zweiten Gitarristen Bob Katsionis (FIREWIND) obliegt dir das alleinige Gitarrenspiel. Mich interessiert, ob du beim Songwriting und den Aufnahmen zum Album die Gitarren jetzt komplett beigesteuert hast und dich hierdurch auch selbst mehr entfalten konntest?

Dominik:
Ja, mit Ausnahme von wenigen Zusatzgitarren hab diesmal ich alles eingespielt. Das liegt aber auch daran, dass ich mich seit August letzten Jahres ausschließlich ums Musikgeschäft kümmern kann, darf und muss. Die letzten fünf Jahre Zweigleisigkeit (ziviler Fulltimejob und zwei sehr aktive Bands) waren extrem zehrend. Es war an der Zeit, hier einen Schlussstrich zu ziehen. Persönliche Entfaltung war mir oft nur bedingt möglich und erlaubt, da Urban zu seinen Songs meist relativ fixe Ideen hatte. Aber bei meinen Soli lass ich mir nichts vorschreiben.

FFM-Rock:
An dieser Stelle möchte ich kurz mal die zweite Band ansprechen in der du agierst, nämlich EDENBRIDGE. Welche Rolle kommt dir neben Lanvall dort zu teil?

Dominik:
Bei Edenbridge bin ich in erster Linie Live-Gitarrist. Rhythmus und Lead. Auf den Alben darf ich mich mit jeweils ein paar Soli verewigen.

FFM-Rock:
Zurück zu „Suite 226“: Es klingt wie ein Konzeptalbum mit einer interessanten Story. Wer kam auf dieses Thema und wie seid ihr an die Umsetzung herangegangen?

Dominik:
Eines vorweg, „Suite 226“ ist kein klassisches Konzeptalbum. Das Thema rund um geistige Krankheiten wird zwar in mehreren Songs aufgegriffen, aber es gibt keine durchgehende Geschichte (wie beispielsweise bei unserem letzten Werk „Magic“). Aber das Grundkonzept, die Idee dazu, hatte Urban. Er hat auch die Texte dann auf die Musik geschrieben.

FFM-Rock:
Stilistisch und musikalisch seid ihr euch jetzt über vier Alben treu geblieben, nur bei der Festigkeit im Line Up klappt das aus unterschiedlichen Gründen nicht ganz. „Suite 226“ wartet wieder mit vielen Keyboardanteilen auf. Wer hat die Keys eingespielt und wie löst ihr das auf der Bühne?

Dominik:
Ja, das mit den unterschiedlichen Line Ups ist so eine Sache ... aber damit sind wir ja nicht alleine. Das Wichtigste für uns ist, die Marke „SERIOUS BLACK“ am Leben zu halten. Egal wie. Egal mit wem. Für die Keyboards und Orchestrationen konnten wir diesmal einen guten Freund von Urban, Jonah Weingarten von PYRAMAZE, gewinnen, der die Parts basierend auf unseren Ideen zur Perfektion getrimmt hat. Live kommt das ganze dann natürlich vom Sampler.

FFM-Rock:
Mit „When The Stars Are Right“ ist ein sehenswert animiertes Video am Start, dass das Album-Thema recht gut in Szene setzt. Ist dahingehend noch etwas Weiteres geplant?

Dominik:
Ein Video in dieser Größenordnung ist für dieses Album nicht mehr geplant. Dafür steht schlicht und ergreifend kein Budget zur Verfügung. Allerdings filmen wir gerade hier auf Tour viel mit. Daraus lässt dann vielleicht etwas basteln.

FFM-Rock:
Aktuell seid ihr als Opening Act auf der HAMMERFALL – „Dominion Tour“ unterwegs. Eine eigene Headliner Tour wird für den Herbst dieses Jahrs auch bereits beworben. Ihr setzt also auch für dieses Album wieder auf eine hohe Live Präsens. Welche Erwartungen habt ihr euch dahingehend auch für die Zukunft gesetzt?

Dominik:
Wir wollen unseren Ruf als energiegeladene Liveband weiter festigen und möglichst viele Leute erreichen - dafür ist diese Tour geradezu perfekt für uns. Keinesfalls dürfen wir uns auf unseren Lorbeeren ausruhen. Wir wollen noch einiges, viel mehr, erreichen! Wir sind immer noch hungrig!

FFM-Rock:
Diese Frage bekommen all meine Interviewpartner gestellt. Kannst ihr mal eine lustige Anekdote von einer Show oder aus dem Proberaum zum Besten geben, die noch nicht veröffentlicht wurde? Du darfst hier gerne auch die aktuelle Tour mit einbeziehen.

Dominik:
Da muss ich dich leider enttäuschen. Bei uns hat Spaß, ganz im speziellen auf der Bühne, rein gar nichts verloren. Der bittere Ernst muss vorherrschen! Zu jeder Zeit! ;)

FFM-Rock:
So, dann sind wir auch schon am Ende der Fragerei. Zum Schluss bitte noch einige persönliche Worte an unsere Leser und eure Fans.

Dominik:
Danke euch allen für euer großes Interesse an SERIOUS BLACK! Ihr seid die besten! Kommet weiter in Scharen zu unseren Konzerten! Empfehlet uns weiter, kaufet unsere Produkte und verhelfet uns zu unermesslichem Ruhm und Reichtum! Und wir freuen uns nach unseren Auftritten immer auf das eine oder andere Schwätzchen und Bierchen mit euch!

Danke für das Interview und alles Gute für die Zukunft!

Mike von FFM-Rock                                                                                                       Foto by Daniel Benner

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.