IRON VIRGIN - Hanau-Steinheim, Kukste e.V.

http://www.ffm-rock.de/images/phocagallery/Iron_Virgin-29.03.2014-Steinheim/thumbs/phoca_thumb_l_Iron%20Virgin%20DSC00328%202014%20Steinheim.JPG

Konzert vom 29.03.14

Homepages:
IRON VIRGIN
KUKSTE E.V.

Da haben wir eine absolut kultige Location quasi direkt vor der Haustüre und waren noch nie dort ... das soll sich von nun an ändern! In einem alten Gewölbekeller einer ehemaligen Kelterei / Zehntscheune mitten in Steinheims gemütlicher Altstadt hat der Kunst- und Kulturförderverein Steinheim e. V. (Kukste) ein wunderbares Zuhause mit ansprechendem Ambiente gefunden, in dem regelmäßig Veranstaltungen unterschiedlichster Stilrichtungen stattfinden. Livemusik in verschiedenen Variationen - Rock, Metal, Oldies, Blues, Elektro, Swing, ... - eigene Songs und Coverversionen -, Kabarett, Satire. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zudem hat sich der Verein die Förderung von Nachwuchstalenten und faire Preise - seien es der Eintritt oder die Getränke - auf die Fahne geschrieben. Tolle Sache und absolut unterstützenswert. Wir fühlten uns auf Anhieb sehr wohl und waren gleichsam erinnert an FFM ROCK - Anfangs- und Bandcontestzeiten im Kronberger "Recepturkeller".

Und an dieser Stelle schlage ich die Brücke zum Sänger der Band dieses Abends, Sascha Bulheller, den wir genau dort zum allerersten Mal auf der Bühne stehen sahen, damals noch als Frontmann von "Bonneville". Ich hatte immer wieder auf eine Reunion der Band gehofft, was leider bis heute nicht zustande kam.

Inzwischen hat auch er ein neues musikalisches Zuhause gefunden ... was würde besser passen, als die Songs seiner absoluten Lieblingsband Iron Maiden zu covern? So talentiert er auch ist ... das macht er natürlich nicht alleine, sondern hat eine wirklich tolle Band - IRON VIRGIN -, bestehend aus der Saitenfraktion, den Brüdern Carsten (an der Gitarre) und Marco (am Bass) Müller sowie Dennis Spörer (Gitarre) und Hannes Kalenda am Schlagzeug, an seiner Seite, die wir nun schon zum 3. Mal live erleben durften. Die Jungs sind mit einer solchen Spielfreude bei der Sache, dass der Funke von der ersten Sekunde an auf das Publikum überspringt. Und zwar das eine wie das andere Mal, wobei ich den Eindruck hatte, dass die Virgins sich diesmal ganz besonders wohl gefühlt haben. Bei der Songauswahl wurden alle Dekaden der "eisernen Jungfrau" abgedeckt und ein perfektes (!!!) "Best Of" der Band dargeboten. Und ohne hier mit Bauchpinseleien um die Ecke kommen zu wollen: Sascha hat eine Wahnsinns-Stimmvielfalt und ein Mr. Dickinson würde sich heute wünschen, da noch einmal heranreichen zu können. BOMBASTISCH! Die wirklich schwer zu singenden Höhen nimmt ein Hr. Bulheller ganz locker ... gibt während der gesamten Show Vollgas, unter vollem Körper- und Mimik-Einsatz. Ein weiteres Maiden-Konzert muss ich mir nicht mehr geben, wenn ich die metallische Vollbedienung will, checke ich einfach nur noch diese Homepage: IRON VIRGIN bzw. auf Facebook ... so who the f*** is ... nein, das würde zu weit gehen! IRON MAIDEN sind nicht umsonst eine der beständigsten und erfolgreichsten Metalbands. Maiden sind Kult. Maiden sind großartig. Aber richtig Spaß haben kann man hier! IRON VIRGIN tragen zu Recht den Beinamen "The ULTIMATE Iron Maiden Tribute Band" und hier bezieht sich das Attribut "ultimativ" auf die Tribute Band. So??? So!!! Besser geht's nicht!

Die beiden nächsten Gelegenheiten, die Band live unter die Lupe zu nehmen, bestehen am 11.04. im "Weinhof Reinheim" (zusammen mit der Motörhead-Coverband "Pepperhead") und am 03.05. im "Colos-Saal" als Support für AB/CD, hier freue ich mich so sehr für die Jungs, dass sie sich auch mal vor einem richtig großen Publikum präsentieren können. Ich wünsche ihnen - und das kommt aus tiefstem Herzen - dass sie ganz steil nach oben schießen! UP THE IRONS \m/

Das, was es im gemütlichen Gewölbekeller zu bestaunen gab, war bereits ganz großes Kino! IRON VIRGIN covern nicht einfach "nur", sie verleihen den Klassikern eine ganz besondere Note. IRON VIRGIN sind eine Band, die vor Energie nur so strotzt. Ein ganz herzliches Dankeschön an eine wirklich HERAUSRAGENDE Tribute-Band, an sehr nette Gastgeber und an all diejenigen, mit denen wir einen ganz wunderbaren Abend verbringen durften. Nach der Zeitumstellung fehlt uns eine Stunde? Mir fehlen ein paar Stunden mehr ... aber jede Minute des gestrigen Abends sind es Wert!

 

Setlist:

Set 1
Aces High
Wasted Years
Wrathchild
Children Of The Damned
The Evil That Men Do
Paschendale
Two Minutes To Midnight
The Trooper

Set 2
The Number Of The Beast
Rime Of The Ancient Mariner
Clairvoyant
Powerslave
Fear Of The Dark
Hallowed Be Thy Name
Running Free
Iron Maiden
----------------------------
Wicker Man
Run To The Hills

 

Foto © Christian Reuter

Weitere Fotos vom Konzert findet Ihr >HIER<

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen